Laubharken auf dem Dorfplatz 2011
Der Arbeitskreis Heimatpflege Neddenaverbergen hatte am 26. November zum alljährlichen Laubharken gebeten.
Rechtzeitig zu Weihnachten wurde die "gute Stube" des Ortes, der sogenannte Schulhof sowie das angrenzende Gelände, gesäubert.
Rund 30 freiwillige Helfer hatten sich bei schönstem Winterwetter auf dem Dorfplatz eingefunden, um gemeinsam die große Fläche vom Laub zu befreien.
Ausgestattet mit Rechen, Harken und Forken sowie der Unterstützung durch Traktoren mit Frontlader, Heuwender und Wagen war die Arbeit nach rund
2 Stunden geschafft.
Nach getaner Arbeit stärkten sich die fleißigen Helfer bei Kaffee, Tee und leckerem Kuchen.
     

 

News
Abschlussveranstaltung Ferienpassaktion 2011
Die alljährliche Abschlussveranstaltung der Gemeinde Kirchlinteln für die Helfer der Vereine und Verbände, die die Kinder bei den vielfältigen Ferienpassaktionen betreut hatten, fand in diesem Jahr im bereits aufgestellten Festzelt für das Erntefest in Neddenaverbergen statt. Vorab jedoch gab es für alle Teilnehmer einen Spaziergang zu den Mergelkuhlen zwischen Lehringen und Neddenaverbergen.
Hier informierte Dr. Klaus Tietje über den Mergelabbau sowie über den dortigen Fund eines Speers und von Skelettresten eines Waldelefanten im Jahr 1948.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein mit einer Suppe vom "Gasthaus zur Linde" sowie leckerem Flammkuchen und Pizzabrötchen, die der Arbeitskreis Heimatpflege im Steinbackofen frisch zubereitet hatte, bedankte sich Frau Marlies Meyer, die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Kirchlinteln im Namen des Bürgermeisters bei allen Teilnehmern.
Gruppenbild aller Teilnehmer und Helfer
 
 
 

 

     

 

Umbau des Backofens
 
Obwohl wir schon einige Spenden erhalten haben, fehlt noch einige Zusagen für die Finanzierung.
 
Nachdem der alte Ofen in einigen Bereichen überholt werden musste, entstand der Plan einen neuen Ofen zu bauen. Dies wurde jetzt bereits in den Anfängen umgesetzt. Der alte Ofen ist abgerissen und der neue ist im Entstehen.
 

Fahrt des Arbeitskreises zum Freilichtmuseum Kiekeberg 2006
In diesem Jahr führte die Fahrt des Arbeitskreises zum Freilichtmuseum Kiekeberg zwischen Hamburg und der Lüneburger Heide.
Neben einer Bäckerei und einem Lebensmittelladen ....
...konnte auch ein Bauerngarten besichtigt werden.
 
Bei einer Führung wurden viele interessante Dinge aus "alten Zeiten" erklärt.
Bei der Vorbereitungen zum Backen konnte man zusehen und anschließend einen alten Backofen besichtigen
 
Landwirtschaft pur: 101 kleine Ferkel
Man kann natürlich auch das Freilichtmusuem Kiekeberg mit einer Kutsche ansehen.
Abgeschlossen wurde die Fahrt mit einem zünftigen Grillabend in Nedden.
     
 
Rückblick 2005
 
Kirchentag in Hannover
Gärtnerei Hahn
 
 
     
     
Kirchentag in Hannover
„Habt Ihr nicht Lust vom Heimatverein mit eurem mobilen Backofen auf dem Kirchentag mitzumachen?“ So fing alles an! Es wurde überlegt und man kam zu dem Schluß: Warum eigentlich nicht? Die Planungen begannen bereits im Februar: Was und wieviele Portionen Können wir am „Abend der Begegnung“ am 25.Mai 2005 in Hannover anbieten? Der Sprengel Stade, zu dem wir gehören, musste insgesamt 15.000 Essensportionen zur Verfügung stellen.
Es wurde überlegt und wir kamen auf 600 Portionen, die wir in der Zeit von 19.00 Uhr bis 22.30 Uhr zubereiten könnten. Folienkartoffeln mit Sour- Creme sollte es sein. Am 25. Mai ging es um 7.00 Uhr mit dem Vorkochen der 4 Zentner Kartoffeln los. Am Abend zuvor waren schon einige Sachen gepackt und in einem LKW verstaut worden. Die restlichen Sachen mussten
auf 3 Autos verteilt werden. Der mobile Backofen kam auf den PKW-Anhänger. Um 12.30 Uhr fuhren wir mit 9 Personen nach Hannover. Dort wurde erst einmal der Pavillion aufgebaut und der Stand eingerichtet. Der Backofen wurde um 17.00 Uhr eingeheizt um die nötige Wärme zu erreichen. Kirchentag in Hannover
Nachdem die Begrüssungsgottesdienste beendet waren, kamen die Kirchentagsbesucher auch auf den Platz „Am Marstall“ an unserem Stand vorbei. Die Stimmung war locker und ausgelassen bei tollem Wetter und Musik auf allen Plätzen. Mit einem „Lichtermeer“, zu dem jeder Besucher eine Kerze in der Hand trug und alle Glocken der Kirchen in der Innenstadt ein Konzert gaben, wurde der „Abend der Begegnung“ abgeschlossen. Nun hieß es wieder einpacken und nach Hause. Es war bereits 0.30 Uhr als alles in den Autos verstaut war und wir nach Hause fahren konnten. Es war ein anstrengender Tag aber es hat uns Allen sehr viel Spass gemacht.
     
Gärtnerei Hahn
Auch bei der diesjährigen Veranstaltung der Gärtnerei Hahn in Verdener Moor war der Heimatverein Nedden mit seinem mobilen Backofen wieder vertreten. Zunächst mußte der Backofen vom Backmeister angeheizt werden, danach wurden die fertigen Backwaren in einem eigenen Stand den Besuchern angeboten
Insgesamt wieder eine gelungene Aktion, bei der die Besucher der Gärtnerei Hahn für ihr leibliches Wohl alles vorfanden, was das Herz begehrt.